EWIGER WANDEL UND VERGÄNGLICHKEIT

Alles ist im Wandel, nichts bleibt wie es ist, auf good-hair-days folgen bad-hair-days, auf Frühling und Sommer folgen Herbst und Winter, auf Aufs folgen Abs. Ständig ist unser Leben Schwankungen und Veränderungen unterworfen. Am liebsten sind uns die Hochs, die wir gern konservieren würden. Und auf die Tiefs, die uns runterziehen, könnten wir gut verzichten. […] weiterlesen >>

GEDANKENTRAINING BEI SUCHTPROBLEMEN

Leid, oft unwissentlich erzeugt durch sehr viel ungesundes Denken, öffnet Süchten Tür und Tor. Denn der Wunsch, das Leid irgendwie wegzukriegen oder zumindest zu mindern, lässt uns immer wieder nach Essen, Alkohol oder Drogen greifen. Damit wir uns – zumindest zeitweise – besser fühlen. Ein Trugschluss und Teufelskreis. So kommt es, dass wir schneller als […] weiterlesen >>

MEDITATIONS-WALLFAHRT

Heute beim Wandern habe ich durch Zufall eine Wallfahrtsstrecke gefunden. Sie führt stetig ansteigend in 14 Stationen bis zur Wallfahrtskirche in Alsberg, einem Stadtteil von Bad Soden-Salmünster, der mitten in den Spessartwäldern auf etwa 400 m Höhe liegt. Der Wallfahrtsweg, so schreibt ein Schild zu Beginn, steht unter dem Motto, anderen zu helfen. Die einzelnen […] weiterlesen >>

NEUAUFLAGE MEINES BUCHES „DENKREZEPTE“

Mein Buch „DenkRezepte“ ist geballtes McDenk-Wissen auf knapp 130 Seiten, das euch alles Wichtige über gesundes Denken und die Hintergründe zu den Denkrezepten bzw. Meditationen erklärt. Damit ihr zu mehr Glück, Ruhe, Geduld und Zufriedenheit findet, denn das ungesunde Denken, auch Affengeist oder wandernder Geist genannt, bewirkt bekanntlich das Gegenteil. Alles ist in stetigem Wandel […] weiterlesen >>

MEDITIEREN IN FORM VON PILGERN UND WELTENTDECKEN

Pilgern und Weltentdecken ist auch eine Art von Meditation. Wenn wir das Wandern verbinden mit: in uns gehen, ruhig werden, atmen, sammeln, reflektieren, beten oder Denkrezepte trainieren. Dabei aber auch Neues entdecken. Neue Leute kennenlernen, neue Erfahrungen machen an Orten, wo wir vorher noch nie waren – also unterm Strich schlauer werden. Eigentlich ist es […] weiterlesen >>

IN DER EINFACHHEIT LIEGT DIE GENIALITÄT

Gut für unseren Körper und Geist zu sorgen, sollte tägliche Pflicht sein. Somit ist es eine Lebensaufgabe und keine Kurzfristgeschichte. Allerdings bleibt uns in der Regel dafür nur beschränkt Zeit und Lust 😉. Es ist schon eine Herausforderung, wenn wir neben Schlafen, Duschen, Zähneputzen und Arbeiten, uns auch noch gesund ernähren, gesund denken und gesund […] weiterlesen >>

DIE DANKBARKEITSMEDITATION VOR GRÖßEREM PUBLIKUM

Beim Weltlachtag in Dresden in der Nähe des Japanischen Palais hatte meine Dankbarkeitsmeditation ihren ersten Auftritt vor größerem Publikum. An die 100 Menschen waren geschätzt da, und nach ausgiebigen Lachyoga-Übungen durfte ich dank der Organisatorin Romy Einhorn die Veranstaltung mit der Dankbarkeitsmeditation abschließen. Zum ersten Mal überhaupt bin ich in einem größeren Rahmen aufgetreten und […] weiterlesen >>

BEWEGEN UND DIE SEELE BAUMELN LASSEN IN FRANKFURTS GRÜNEM RING

Ich wollte es nicht glauben, dass Frankfurt eine der grünsten Städte Deutschlands ist und es funktioniert, 16 Kilometer durch sehr viel Grün zu spazieren, zu wandern oder zu joggen. Eine perfekte Kombination von bewegen, den Geist erfrischen, Sonne tanken und genießen. Wer möchte, kann das Ganze durch eine nette Einkehr, ein leckeres Eis oder ein […] weiterlesen >>

SCHLAFLOSE ZEITEN

Es gibt Zeiten, da merke ich selbst, wie mein emotionaler Pegel hochfährt. Aufgedreht könnte man es nennen. Meist hängt es damit zusammen, dass ich viel Input bekomme, über den ich mich freue, der mich begeistert oder auch nachdenklich macht. Von daher ist mein Köpfchen ziemlich voll, ich bin irgendwie auf der Adrenalinspur unterwegs und mache […] weiterlesen >>