Ich wollte es nicht glauben, dass Frankfurt eine der grünsten Städte Deutschlands ist und es funktioniert, 16 Kilometer durch sehr viel Grün zu spazieren, zu wandern oder zu joggen. Eine perfekte Kombination von bewegen, den Geist erfrischen, Sonne tanken und genießen. Wer möchte, kann das Ganze durch eine nette Einkehr, ein leckeres Eis oder ein Picknick in einem der Parks abrunden. Zudem lässt es sich gut damit verbinden, meditativ Leute und Natur zu beobachten oder auf einer ruhigen Bank eine Kurzmeditation einzulegen, für die ich euch natürlich eines unserer Denkrezepte empfehle 😊. Über Ostern ist sogar noch ein Abstecher über die Dippemess drin, die bei unserem Ausflug gerade aufgebaut wurde. Zudem gibt es jede Menge Kleingartenanlagen zu bewundern. Und wer wochentags unterwegs ist, dem stehen die Geschäfte offen. Ich habe mich total gefreut, als wir im letzten Drittel plötzlich vor „Globetrotter“ im Ostend standen, wo ich immer schon mal hin wollte. Es darf sich zu Recht „Erlebnisfiliale“ nennen, denn die vier Etagen sind absolut beeindruckend. Ein Paradies für Outdoor-Menschen, wo nur die Preise den Kaufrausch bremsen 😉. Etwas erschöpft vom Laufen und Kaufen sind wir dann anschließend erstmal im Oosten eingekehrt. Natürlich kann man die Strecke individuell abkürzen. S- und U-Bahn sowie Bus-Stationen finden sich zur Genüge. Wir hatten diese Tour im letzten Jahr in einer Sonderausgabe des Journal Frankfurt Führer „WANDERN in Frankfurt & Rhein-Main“ gefunden. Solltet ihr euch irgendwann zu dieser Tour aufmachen, dann jetzt schon viel Spaß.

Streckenverlauf:
Los ging es am Bahnhof. Von dort die Kaiserstraße runter und über die Gallus- und Taunusanlage zur Alten Oper. Weiter dann über die Bockenheimer Anlage (sehr schön mit dem Nebbienschen Gartenhaus), die Eschenheimer Anlage und die Friedberger Anlage bis zur Berger Straße. Und von dort über die Saalburgallee zum schönen Günthersburgpark. Danach am Friedhof Bornheim, vielen Schrebergärten, der Autobahn A661 und am Bornheim Hang mit Stadion und Eissporthalle vorbei bis zum Ostpark. Vom Ostpark Richtung Osthafen, an der schönen Mainpromenade entlang bis zum Eisernen Steg und dann über den Römerberg, Behtmannstraße, Willy-Brandt-Plazz und Münchner Straße zurück zum Bahnhof.

Das Heft Wandern in Frankfurt & Rhein-Main, gibt’s für 4,80 Euro im Zeitschriftenhandel oder kann hier versandkostenfrei bestellt werden.

Noch mehr Bilder zu dieser Wanderung findet ihr im Video auf meinem Youtube-Kanal hier.